Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

La Leche Liga Stillgruppe Oberhausen

Wer wir sind

 

La Leche Liga Deutschland e.V. (LLL) ist Teil von La Leche League International, einer politisch und konfessionell ungebundenen Fachorganisation, die seit 60 Jahren Stillberatung von Mutter zu Mutter anbietet. Als Teil dieses weltweiten Netzwerkes haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Mütter und verschiedene Fachorganisationen (u.a. WHO und Unicef) zum Thema Stillen zu beraten. Unser Ziel ist es, Frauen die stillen möchten, Unterstützung, Ermutigung, Information und Weiterbildung zu bieten. In Deutschland ist La Leche Liga organisiert als eingetragener Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist.
Alle stillenden Mütter und schwangeren Frauen, die sich für's Stillen interessieren, sind an unseren Treffen willkommen und können bei Fragen zum Stillen unsere Beraterinnen anrufen.Unsere Beraterinnen haben alle selbst gestillt und bilden sich laufend fort, um auf dem neuesten Stand zu sein und den Mütter kompetent zur Seite zu stehen.

 

Dieses Jahr hat LLL Deutschland 40-jähriges Jubiläum gefeiert. Wir freuen uns, auf unserem Weg vielen Müttern geholfen zu haben. Mehr über LLL finden Sie auf der Homepage www.lalecheliga.de

 

 

Unsere Philosophie

  • Mütterliche Zuwendung durch Stillen ist die natürlichste und wirkungsvollste Art, die Bedürfnisse eines Säuglings zu verstehen und zu befriedigen.
  • Mutter und Kind sollen frühzeitig und oft zusammen sein, so entsteht eine befriedigende Beziehung und ein ausreichendes Milchangebot ist gewährleistet.
  • In der frühen Kindheit hat das Kind ein intensives Bedürfnis, mit seiner Mutter zusammen zu sein; dieses ist ebenso grundlegend wie sein Bedürfnis nach Nahrung.
  • Muttermilch ist die natürliche Nahrung für Babys. Sie passt sich auf einzigartige Weise dem sich verändernden kindlichen Bedarf an.
  • Für das gesunde, voll ausgetragene Kind ist Muttermilch die einzig erforderliche Nahrung, bis das Kind Anzeichen gibt, dass es festere Nahrung braucht, etwa in der Mitte des ersten Lebensjahres.
  • Im Idealfall wird die Stillbeziehung fortgesetzt, bis das Kind ihr entwachsen ist.
  • Eine bewusste und aktive Geburt fördert einen guten Stillbeginn.
  • Die liebevolle Unterstützung, die Hilfe und partnerschaftliche Anteilnahme des Vaters fördert das Stillen und die Mutter-Kind-Bindung. Die durch nichts zu ersetzende Vater-Kind-Beziehung ist ein wichtiges Element in der ganzen frühkindlichen Entwicklung.
  • Gute Ernährung bedeutet, ausgewogene, verschiedene Arten von Nahrungsmitteln in möglichst natürlichem Zustand zu essen.
  • Von früher Kindheit an brauchen Kinder liebevolle Anleitung, welche das Verständnis für ihre Fähigkeiten und das Eingehen auf ihre Gefühle einschließt.